Internationale und nationale Aspekte des Whole-of-Government-Ansatzes

Internationale und nationale Aspekte des Whole-of-Government-Ansatzes

Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
pdf
Veröffentlichungsort: Berlin
Veröffentlichungsdatum: Dezember 2017
Seitenzahl: 23
Lizenz: CC-BY-NC-SA 3.0
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch

Hier finden Sie das vierte E-Paper der Kommission «Perspektiven für eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Flüchtlings- und Einwanderungspolitik». Die Kommission erarbeitete zwischen 2015 und 2017 politische Empfehlungen für eine belastbare Migrationspolitik.

Das Papier „Internationale Aspekte des Whole-of-Government-Ansatzes: Elemente einer kohärenten deutschen Flüchtlings- und Migrationsaußenpolitik“ von Steffen Angenendt und Petra Bendel verknüpft außen- und entwicklungspolitische Aspekte mit der europäischen und nationalen Flüchtlings- und Migrationspolitik.

Gerade vor dem Hintergrund gemischter Wanderungen von Flüchtlingen und Migranten und langandauernder Flüchtlingskrisen gelingt den Staaten die Gestaltung und Bewältigung der Wanderungsbewegungen nicht mehr im nationalen Alleingang, sondern erfordert europäische und internationale Kooperation. Die Autoren erläutern, dass die Bekämpfung von Fluchtursachen nicht allein Aufgabe der Entwicklungszusammenarbeit sein kann, sondern einer Abstimmung mit der Außen-, Sicherheits-, Handels- und Wirtschaftspolitik sowie eines europäischen und internationalen Krisenmanagements bedarf.

Sie skizzieren die Chancen temporärer und zirkulärer Migrationsprogramme sowie freiwilliger Rückkehr- und Reintegrationsprogramme, und sie bestimmen die Zielsetzungen und Elemente einer kohärenten deutschen Migrationsaußenpolitik auf der Ebene der EU sowie der Vereinten Nationen. Schließlich entwickeln sie Empfehlungen auch für die institutionellen Aspekte eines Whole of Government-Ansatzes.

Das Papier ist Teil des Kommissionsberichts, der im Dezember 2017 erschienen ist und der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Inhaltsverzeichnis:

Einleitung (S. 2)

Handlungsdruck (S. 5)

Internationale und europäische Rahmenbedingungen (S. 7)

Herausforderungen und Handlungsfelder (S. 10)
Fluchtursachen nachhaltig mindern (S. 11)
Migrationsprogramme (S. 12)
Freiwillige Rückkehr und Reintegration (S. 14)

Handlungsmöglichkeiten der deutschen Politik (S. 15)
Elemente einer Migrationsaußenpolitik (S. 15)
Integration als konstitutiver Bestandteil des Whole of Government(S. 17)
Fazit (S. 20)

Der Autor, die Autorin (S. 22)
Weitere Publikationen zum Thema (S. 22)
Impressum (S. 23)

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben