Bildung

Aktuelles zum Thema

von

In einer aktuellen Entscheidung weist das Arbeitsgericht Berlin die Klage einer muslimischen Lehramtsreferendarin ab, die in einer Grundschule unterrichten möchte, jedoch aufgrund ihres Kopftuchs als Lehrkraft abgelehnt wurde

von

Jane Schuch formuliert die zentralen Bildungsbedingungen für Sinti und Roma, um den Kreislauf von rassistischer Verfolgung, Ausgrenzung und daraus resultierenden Traumatisierungen zu durchbrechen.

 "Unruled". Print auf Aluminium
von

Schwarze Wissensproduktion als angeeignete Profilierungsressource und der systematische Ausschluss von Erfahrungswissen aus Schwarzen Kulturstudien.

von

In seinem Erstlingswerk „Eine Jude in Neukölln“ erzählt Ármin Langer von seiner Auseinandersetzung mit dem Jüdisch-sein und jüdischem Leben als Antrieb auf seinem Weg zu einem Miteinander der Religionen. Wir stellen einen Ausschnitt aus dem Buch vor.

Silence
von

Dr. Elizabeta Jonuz widmete sich in ihrer empirischen Dissertation unter anderem der Forschungsfrage, wie migrantische Roma mit Prozessen ihrer Marginalisierung umgehen. Als wichtiges Erfolgskriterium für die gesellschaftliche Inklusion identifiziert sie die individuelle Abwehr des Stigmas Ethnizität.

Bildung

Schule, Hochschule, Weiterbildungseinrichtungen alle diese Bereiche sind Orte der gesellschaftlichen Teilhabe und existentiell für das Gelingen einer inklusiven Gesellschaft. Ausschlüsse im schulischen Bildungssystem, mangelnde Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie strukturelle Diskriminierung prägen oftmals den Alltag der Bildungseinrichtungen. Bildung gewährleistet Teilhabe auch außerhalb der Schule im zivilgesellschaftlichen Raum. Wie "integrationsfähig" ist das deutsche Bildungs- und Ausbildungssystem aber?

Vorurteile und Rassismus in der Kinderliteratur

Grafik. Urheber: Anneke Gerloff. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Die Debatte um Otfried Preußlers "Kleine Hexe" hat das Thema Vorurteile und Rassismus in der Kinderliteratur ins öffentliche Interesse gerückt. Unser Dossier zeigt, dass es heute eine bunte Vielfalt neuer und progressiver Kinder- und Jugendliteratur gibt, die ganz ohne rassistische Sprache und koloniale Bildwelten auskommt.

Grafik von Tanja Abou
von

Die Autorin Tanja Abou zeichnet in ihren Büchern nicht-normative Lebensrealitäten. In ihrem Beitrag wird die Bedeutung von Bildern in Kinderbüchern erörtert, die über die sprachliche Ebene hinaus wesentliche Träger für Identifikation, aber auch Abgrenzung sind. 

Grafik von Anneke Gerloff
von

Die Empowerment- und Awareness-Trainerin Tupoka Ogette erläutert, welche zentrale Rolle empowernde Kinderliteratur in der vorurteilsbewussten und interkulturellen Bildungsarbeit spielt.

Buchcover „My Princess Boy“ von Cheryl Kilodavis and Suzanne DeSimone
von

Gladt e.V. hat eine Liste von Kinderbüchern zusammengestellt, die diversitäre Lebenswirklichkeiten und -entwürfe positiv illustriert. Tuğba Tanyılmaz und Bella Hager stellen die Überlegungen und die Perspektiven der Intersektionalen Pädagogik vor, die in die Auswahl der Liste eingeflossen sind und geben Literaturtipps.

Schwerpunkt

Daniel Strauß (Landesverband Deutscher Sinti & Roma Baden-Württemberg), Foto: Stephan Röhl

Die desolate Bildungslage von Sinti und Roma belegt ein Versagen des Bildungssystems. Die 2011 herausgegebene Studie gibt Auskunft über Ursachen scheiternder Bildungsprozesse und verweist auf die Bedeutung informeller Bildung.

Calin Rus (Intercultural Institute, Timisoara, Romania), Foto: Stephan Röhl

Dr. Calin Rus sprach auf der Tagung Gute Bildung für Alle: Neue Perspektiven für Roma-Kinder über Herausforderungen und Strategien zur Integration der Roma in Süd-Ost Europa.

Dossiers

Werden unsere Hochschulen ihrer Verantwortung für die Zukunft unserer Gesellschaft gerecht? Dazu müssten sie sich auch für junge Menschen aus nichtakademischen Schichten mehr öffnen. Das Dossier identifiziert Hürden sowie Maßnahmen zu ihrer Überwindung.

Was braucht die Schule in der Einwanderungsgesellschaft? Das Dossier stellt theoretische Konzepte und erfolgreiche Projekte vor.

Der demografische Wandel bringt es mit sich, dass auch die Anforderungen an frühkindliche Bildungseinrichtungen steigen. Das Dossier stellt Analysen und Konzepte für eine auf Inklusion und Diversität ausgerichtete frühkindliche Bildung vor.

Subscribe to RSSSubscribe to RSS