Antidiskriminierung

Nicht definiert

Der Sammelband "Viele Kämpfe und vielleicht einige Siege" versammelt Aufsätze von Autor_innen aus Aktivismus und Selbstorganisierung, Wissen­schaftler_innen, politische Bildner_innen, Künstler_innen, Community-­Arbeiter_innen und politische Kämpfer_innen. Es ist ein Kompendium, das ausgehend vom so gut wie nicht beschriebenen weißen Papier der Geschichte der Rom_nja und deren Verfolgung in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Tschechien (in deutscher Sprache) einen Ausgangspunkt setzen möchte. Wir haben uns auf die Suche begeben und Autor_innen gewinnen können, die uns in ihre wissenschaftliche Arbeit, ihren Aktivismus oder ihre Lebensrealitäten Einblick geben. Die lokalen Beiträge haben wir mit Stimmen überregionaler Autor_innen erweitert, um ein breiteres Bild von Rom_nja-Aktivismus aufzuzeigen.

von

Jane Schuch formuliert die zentralen Bildungsbedingungen für Sinti und Roma, um den Kreislauf von rassistischer Verfolgung, Ausgrenzung und daraus resultierenden Traumatisierungen zu durchbrechen.

von

The revival of racism and its propagandists is a clear indication that in the democratic societies of Europe, the reasons giving rise and reproducing it, have not ceased to exist. Quite the opposite, in fact. This report aims at making racism and its spreading understood better by the wider public, under the circumstances of the crisis that has stricken Greek society.

Plakat "Intersektionalität ist ..." aus dem RCG-Magazin zu Intersektionalität zum Download.

Plakat "Klassismus ist ..." aus dem RCG-Magazin zu Intersektionalität zum Download.

Plakat "Sexismus ist ..." aus dem RCG-Magazin zu Intersektionalität zum Download.

Stipendiat_innen der Heinrich-Böll-Stiftung haben ein Magazin veröffentlicht, das sich kritisch-kreativ mit Rassismus, Klassismus, Sexismus und Intersektionalität auseinandersetzt. Mit zahlreichen Materialen zum Download.

von

Julia Brilling über Sinn und Unsinn von Political Correctness im Kontext von Rassismus und Sprache.

Lena Kampf berichtet vom NSU-Prozess in München und zieht Bilanz über den bisherigen Fortschritt der Ermittlungen und den Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses.

Das Dossier stellt Essays, Interviews und Filme vor, die das Empowerment von Menschen fokussieren, die aufgrund von rassistischen Strukturen marginalisiert werden. Es betrachtet verschiedene individuelle und strukturelle Ansätze des Empowerments.

Seiten