Ausstellung

Nicht definiert

Heinrich-Böll-Foundation asked the female illustrator Bibizizi to take an artistic approach to the concept of cultural identity based on her own lifestory in collaboration with Héloïse Pocry.

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat drei Illustratorinnen gebeten, sich künstlerisch mit ihren von persönlichen Erfahrungen beeinflussten kulturellen Identitäten auseinanderzusetzen.

In einem eindrucksvollen Foto-Essay fokussiert der Fotojournalist Kaveh Rostamkhani auf die Folgen europäischer Grenzdynamiken. Die Ausstellung war vom 02.11. bis 18.11.2016 in der Heinrich-Böll-Stiftung zu sehen.

Yvonne Buntrock ist Bildende Künstlerin und Pädagogin. Sie arbeitete lange in der Jugendhilfe und in der feministischen Mädchenarbeit und ist in der Schwarzen Frauenbewegung sowie in der ISD aktiv.

Ina Ismail ist Bildende Künstlerin, Medizinerin, Sozialwissenschaftlerin. Nach diversen Ausstellungen in Deutschland, Köln und Hamburg, sowie in London, arbeitet sie zur Zeit im Bereich „International Development“ in London und betreute unterschiedliche Projekte in der Flüchtlingsarbeit, Jugendarbeit und Arbeit zu FGM - Female Genital Mutilation.