Politische Partizipation von MigrantInnen in Deutschland

Politische Partizipation von MigrantInnen in Deutschland

Veranstaltungsreihe "Neue Allianzen für Integration"

Politische Partizipation von MigrantInnen in Deutschland 

Datum: 4. Juli 2006

Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin 
 

Im ersten Fachgespräch der Reihe "Neue Allianzen für Integration soll untersucht werden, wie erfolgreich Menschen mit Migrationshintergrund in den politischen Prozess auf kommunaler, lokaler und bundesweiter Ebene einbezogen werden. Welche Probleme stehen dem im Wege, und welche Maßnahmen können die politische Partizipation von MigrantInnen fördern? Ziel ist es, erfolgreiche Strategien der Integrationspraxis aufzuzeigen.


Im Rahmen des Fachgesprächs wollen wir u.a. folgende Fragen erörtern:

  • Wie werden MigrantInnen in den politischen Prozess auf kommunaler, lokaler und bundesweiter Ebene integriert?
  • In welchen Institutionen und auf welchen Ebenen sind Menschen mit Migrationshintergrund in der Politik tätig und sichtbar? Wie verlief ihre Karriere?
  • Welche Strategien und Instrumente praktizieren politische Institutionen, um Menschen mit Migrationshintergrund einzubeziehen?
  • Welche Erwartungen und Forderungen äußern MigrantInnen? Inwieweit werden diese Forderungen in der Praxis umgesetzt?
  • Woran scheitert eine stärkere politische Partizipation von MigrantInnen?
  • Welche politischen und sozialen Maßnahmen sind erforderlich, um die Präsenz von MigrantInnen in der Politik zu fördern?

Das Veranstaltungsprogramm zum Download als pdf

Dokumentationen und Beiträge

Dokumentation zum Fachgespräch: „Politische Partizipation von MigrantInnen in Deutschland" als pdf

Beitrag von Dr. Chong-Sook Kang als pdf

  

 

 

Neuen Kommentar schreiben