Vereine, Projekte und Initiativen von muslimischen Jugendlichen

Vereine, Projekte und Initiativen von muslimischen Jugendlichen

Urheber: Garry Knight. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.



Muslimische Jugend in Deutschland e.V.

Die Muslimische Jugend (MJD), ist eine überregionale, multikulturelle und deutschsprachige Organisation, mit Hauptsitz in Berlin. Jedes Jahr organisiert große Meetings, wo Freizeitaktivitäten und religiöser Wissenserwerb angeboten werden. Die Lokalgruppen erteilen islamischen Unterricht und beteiligen sich u. a. an interreligiösen Projekten.  

 

Lifemakers
Lifemakers ist eine vom populären ägyptischen Prediger Amr Khaled inspirierte Organisation, die weltweit aktiv ist. Die lokalen Gruppen in Deutschland (u. a. in Berlin und Hamburg) haben Mitglieder mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund und sind deutschsprachig. Mit sozialen Projekten, wie Essenverteilen an Obdachlose, wollen sie für die hiesige Gesellschaft Positives leisten und das Image des Islams verbessern.  

Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e.V.
 

 Der Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e.V.(türk.: Almanya Alevi Gençler Birligi) wurde 1993 gegründet und versteht sich als Selbstorganisation. Neben der Vermittlung des Alevitentums, beschäftigt er sich in seiner Arbeit mit Drogen und Kriminalität. Er organisiert auch Ausflüge (z. B. nach Auschwitz), um den kulturellen Horizont der Jugendlichen zu erweitern.



Fatima-Zahra Mädchengruppe
Die schiitische Mädchengruppe aus Hannover ist nach der Tochter des Propheten Muhammed benannt. Bei der Behandlung von Themen wie „Die Stellung der Frau im Islam“ oder „Muslimsein im Ramadan“ darf der Spaßfaktor nicht fehlen. So gibt es auch „Plauderrunden“ und auf der Website sind Beautytipps zu finden.  

Jugendlokal in Salzgitter Thiede
Das Jugendlokal gehört zum Jugendverband der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG). Zusammen mit anderen Sportvereinen organisieren sie Fuß- und Basketballturniere. Derzeit gibt es kein paritätisches Angebot für Mädchen, heißt es auf der Website. Das soll aber bald nachgeholt werden.  

Islamische Jugend in Aachen e.V.

Der 1985 gegründete Verein hat seinen Sitz im Islamischen Zentrum Aachen. Er will den Jugendlichen bei ihrer religiösen Identitätsfindung helfen und unternimmt Reisen in die Türkei oder die kleine Pilgerfahrt (Umrah) nach Saudi-Arabien.  

Kiezboom e.V.

Kiezboom ist ein sehr aktiver Verein in Berlin-Wedding. Durch ein vielfältiges Angebot (Boxen-, Breakdance- und  HipHop-Kurse) und Antigewalttraining versuchen die Mitarbeiter die Jugendlichen von den Straßen zuholen. Dieses Jahr wurde der Verein seine Arbeit vom Bündnis für Demokratie und Toleranz prämiert.  

M.A.H.D.I. e.V.

M.A.H.D.I. e.V. („Muslime Aller Herkünfte, Deutscher Identität“) ist ein junger Berliner Verein mit vorwiegend arabischstämmigen Mitgliedern. Den Migranten aus ihrer Community, die schlechte Sprachkenntnisse haben, helfen sie bei Behördengängen und beim Erlernen der deutschen Sprache. Sie organisieren außerdem Abschlussfeiern für Abitur- und Universitätsabsolventen, um die Jugendlichen für den Bildungsweg zu gewinnen.

Verwandte Inhalte

  • Dossier Muslimische Vielfalt in Deutschland

    MuslimInnen lassen sich nicht auf ihre religiöse Identität reduzieren. Das Dossier gibt einen Einblick in die vielfältigen soziokulturellen, religiösen und politischen Initiativen der muslimischen Community in Deutschland.