Handreichung "Positive Maßnahmen - kurz und knapp"

Handreichung "Positive Maßnahmen - kurz und knapp"

Positive Maßnahmen – kurz und knapp ist eine einführende Darstellung und wendet sich an Personen, die sich beruflich mit der Thematik vertraut machen oder die einfach wissen wollen, was das ist: Positive Maßnahmen zugunsten benachteiligter Gruppen.

Die Positive Maßnahme, von der die meisten Menschen in Deutschland schon einmal gehört haben, ist die sogenannte „Quote“. Über die Einführung gesetzlicher Quoten für Frauen in Führungspositionen in der Wirtschaft wird zurzeit heftig diskutiert. Doch die starke partielle öffentliche Aufmerksamkeit verdeckt oft den größeren Zusammenhang von Diskriminierung und entgegenwirkenden Maßnahmen. Zudem hat der Gesetzgeber bisher kaum konkretisiert, in welchen Situationen welche Art von Positiven Maßnahmen von wem ergriffen werden kann. Gerichtsentscheidungen entwickeln die Rechtslage fortlaufend weiter.       

 

Positive Maßnahmen - kurz und knapp
Heike Jensen
Herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung
Berlin, April 2011, 24 Seiten
ISBN 978-3-86928-053-0
Download PDF

Positive Maßnahmen - kurz und knapp will die Chancen aufzeigen, die Positive Maßnahmen für die Bekämpfung von Diskriminierung und die Förderung benachteiligter Gruppen bieten. Es erklärt kurz und knapp, wie Positive Maßnahmen verstanden und wo sie ergriffen werden können: Welche Positive Maßnahmen gibt es außer der Quote? Wie können sie zum Abbau struktureller Diskriminierung und zu mehr Chancengleichheit beitragen? Was ist Diskriminierung überhaupt? Wie sieht die Gesetzeslage aus? Was ist in der Anti-Diskriminierungsarbeit in Deutschland erlaubt und was nicht? Woher stammt die Idee der Positiven Maßnahmen? Und wie können sie durchgeführt werden? Welche Fallstricke muss man beachten?

Auf all diese Fragen gibt dieses Heft erste Antworten. Für alle, die sich intensiver mit Positiven Maßnahmen beschäftigen möchten, finden sich am Ende der Quellennachweis der verwendeten Literatur und Links zum Weiterlesen.

Die Handreichung wurde im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung erstellt und kann bestellt werden per mail an: info@boell.de.

Die Autorin der Handreichung Heike Jensen wurde an der Humboldt-Universität zu Berlin in Gender Studies promoviert und arbeitet freiberuflich als Wissenschaftlerin und Consultant.