Asyl

Nicht definiert

Migrationsgeschichte

Unter dem Motto "Historie statt Hysterie" widmen wir uns auf diesen Seiten einem beim Sprechen über Flucht und Migration häufig vernachlässigten Faktor: Migration als Teil deutscher Geschichte.

Flucht und Asyl

Weltweit sind mehr als 45,2 Millionen Menschen auf der Flucht (Quelle). Krieg, Armut, totalitäre Regime und Diskriminierung und Gewalt zwingen Menschen ihre Herkunftsländer zu verlassen. Die Menschenrechte werden dabei nicht nur in den Herkunftsländern oft missachtet, auch die Aufnahmeländern, darunter Deutschland, können höchsten in Ansätzen beanspruchen, Menschenrechte und Asyl konsequent umzusetzen.

Residenzpflicht

Die Regisseurin Denise Garcia Bergt hat gemeinsam mit The Voice Refugee Forum, Refugees Emanzipation, Der Karawane für die Rechte der Migrant_innen und Flüchtlinge und Women in Exile den Dokumentarfilm „Residenzpflicht“ gedreht.

Europäische Asylpolitik - Jahre des Umherirrens

Die sogenannte Dublin-II-Verordnung schreibt Flüchtlingen vor, in dem Land Asyl zu beantragen, in dem sie europäischen Boden betreten. Was aber, wenn dort lebensbedrohliche Bedingungen vorherrschen?

Seiten

RSS - Asyl abonnierenSubscribe to RSS feed