Dossier

Nicht definiert

Ein etwas anderes Vorwort

Gün Tank, die Integrationsbeauftragte des Bezirks Berlin-Tempelhof/Schöneberg, stellt in ihrem etwas anderen Vorwort ihren persönlichen Zugang zum Thema her und plädiert für die Verbindung von Solidarität und Empowerment.

Empowerment in Motion – Körper und Bewegung in Empowerment-Prozessen

Pasquale Virginie Rotter, Diversity- und Empowerment-Trainerin, beschreibt in einem sehr poetischen Brief Rassismus als eine ganzkörperliche Erfahrung und spricht über »Empowerment in Motion«, eine Trainingsform, die sie entwickelte und die es ermöglicht, Rassismuserfahrungen durch Bewegungen zu verarbeiten.

Empowering, Inspiring – Deaf without limits

Sabina Iqbal shares in her contribution her experiences as a Deaf Asian Muslima in the UK. With a perspective on the intersection of gender, »Race«, religion and ability based discrimination she describes her life’s path, those individuals and institutions that supported her in achieving her goals, and touches upon the strategies necessary for the empowerment of Disabled People of Color.

Empowerment in der Antidiskriminierungsberatung

Nuran Yiğit stellt Beispiele aus der Antidiskriminierungsberatung und –praxis vor und erläutert daran den multidimensionalen Beratungsansatz des Antidiskriminierungsnetzwerkes (ADNB) des Türkischen Bundes Berlin-Brandenburg (TBB) mit Blick auf Grenzen und Chancen des Empowermentansatzes in der Beratungsarbeit.

Dekolonisierung und Empowerment

Natascha Nassir-Shahnian bettet Empowerment in ein diskursives Rahmenwerk von Theorien zu Anti-Rassismus, postkolonialen Studien und Cultural Studies ein. Hierbei beschreibt sie Empowerment als eine Geisteshaltung, die zwar kein Allheilmittel gegen alltägliche und strukturelle Unterdrückung ist, aber eine Form des subversiven Handelns, um das eigene und kollektive Wohlbefinden von Menschen of Color in den Vordergrund zu stellen.

People of Color-Bewegungen in Deutschland und Europa

Andrea Meza Torres und Halil Can erläutern anhand von vier Beispielen - des »Flüchtlingsprotestmarschs« von Würzburg nach Berlin, der in Frankreich basierten Bewegung und politischen Partei »Les Indigènes de la République«, des Netzwerks »Decoloniality Europe« und der deutsche Gruppe »Kanak Attak« - wie der Empowerment-Ansatz aus einer People of Color-Perspektive entstanden ist.

Empowerment nach dem Phoenix-Ansatz

Amma Yeboah stellt die Arbeit von Phoenix e.V. vor, der Empowerment-Trainings für PoC und Anti-Rassismus-Trainings für Weiße anbietet, basierend auf dem Argument, dass die individuelle Re-Sozialisation von Weißen und PoC auch ein elementarer Bestandteil strukturellen Wandels ist.

Seiten