Dossier "Arbeitsmarktintegration"

Dossier "Arbeitsmarktintegration"

Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
pdf
Veröffentlichungsdatum: Juni 2017
Seitenzahl: 55
Lizenz: CC-BY-NC-ND
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch

Wo besteht praktischer und politischer Handlungsbedarf, damit Menschen mit Fluchterfahrung faire Chancen auf dem Arbeitsmarkt bekommen? Das Dossier thematisiert die gesetzlichen Rahmenbedingungen, fasst aktuelle Studien zusammen und beleuchtet die Erfahrungen von Geflüchteten, Unterstützenden und Arbeitgebenden.

Das Dossier „Arbeitsmarktintegration“ leistet eine Bestandsaufnahme: Es thematisiert die gegenwärtigen gesetzlichen Rahmenbedingungen, fasst aktuelle wissenschaftliche Studien zusammen und beleuchtet beispielhaft die praktischen Erfahrungen von Geflüchteten, Unterstützenden und Arbeitgebenden. Die Beiträge machen deutlich, wo vordringlich praktischer und politischer Handlungsbedarf besteht, damit Menschen mit Fluchterfahrung faire Chancen auf dem Arbeitsmarkt bekommen.

 

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort    (S. 3)
Flüchtling sein ist kein Beruf – Editorial zum Dossier "Arbeitsmarktintegration"    (S. 5)
Nach der Flucht: Der Weg in die Arbeit – Zusammenfassung einer Studie der OECD    (S. 10)
Anerkennung vorhandener Berufsabschlüsse: Erfahrungen aus der Praxis I    (S. 16)
a) Prototyping Transfer: „Wir recherchieren auch in Kriegsgebieten“     (S. 16)
b) Talentscouts Bayern: den ganzen Menschen im Blick     (S. 18)
c) jobs4refugees: Online in den Arbeitsmarkt     (S. 20)
d) Praxischeck Dresden: Neue Talente fürs Handwerk    (S. 21)
Anerkennung von Berufsqualifikationen – Chance für Geflüchtete    (S. 23)
Von der Willkommenskultur zur Anerkennungskultur – ein Gespräch mit Daniel Weber    (S. 27)
Ausbildungsmaßnahmen für Geflüchtete: Erfahrungen aus der Praxis II    (S. 33)
a) Enter Nürnberg: Wegweiser durch den Arbeitsalltag    (S. 33)
b) Tür an Tür: Umdenken in der Beratungspraxis nötig    (S. 35)
c) Modellprojekt von RESQUE continued an der Produktionsschule Moritzburg    (S. 37)
d) Beispiele aus dem rheinhessischen Jugenheim   (S. 40)
Integration geflüchteter Menschen in den Arbeitsmarkt – eine Analyse    (S. 44)
Impressum    (S. 55)

Neuen Kommentar schreiben