Migrationspolitik

"Traumasensibel arbeiten in der Freiwilligenhilfe für Menschen mit Fluchterfahrung" - Interview

Interview

Grundlegendes zur Psychotraumatologie und der Versorgungssituation von Menschen mit Fluchterfahrung in Deutschland, was in der Arbeit mit traumabedingt belasteten Individuen wichtig ist und welche politischen Forderungen sich daraus ergeben, berichten Prof. Dr. Christine Knaevelsrud,  Raphael Cuadros, Dr. Nadine Stammel und Dr. Maria Böttche. Die Fragen stellte Heimatkunde Redakteurin Flora Bolm.

Von Flora Bolm

Schwerpunkt

Migrationsgeschichte

Unter dem Motto "Historie statt Hysterie" widmen wir uns auf diesen Seiten einem beim Sprechen über Flucht und Migration häufig vernachlässigten Faktor: Migration als Teil deutscher Geschichte.

Migrationspolitik

Die moderne Migrationsgesellschaft ist ein kosmopolitischer Ort, an dem Menschen mit vielfältigen Hinter- und Vordergründen zusammenkommen. Die weltweiten Wanderungsbewegen, die Ein- und Auswanderung sowie die Wechsel- und Auswirkungen von Migration auf die Entsende- wie die Aufnahmeländer gilt es zu identifizieren, wollen globale Migrationsbewegungen verstanden und gestaltet werden. Die Motive der Migration sind vielfältig und oftmals nicht freiwillig. Flucht und Vertreibung sowie die Missachtung geltender Menschenrechte stellen dabei immer noch ein ernstzunehmendes Problem dar.

Fachkommission

Fachkommission

Die Fachkommission: Flüchtlings- und Einwanderungspolitik der Heinrich-Böll-Stiftung wird in den kommenden zwei Jahren Perspektiven für eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Flüchtlings- und Einwanderungspolitik erarbeiten.

Veranstaltungen

Migrationspolitik, Beratungsrealität und Situation in den Herkunftsländern
Berlin
-
2. Arabisch-deutsche Literaturtage in Berlin
Berlin
Die DDR-Migrationsgesellschaft seit dem Fall der Mauer
Berlin

Dossiers

Dossier Asian Germany

Das Dossier gibt Einblick in die Vielschichtigkeit asiatisch-deutscher Lebenswelten und Identitäten. Mittels verschiedener Formate wird postmigrantisches Leben aus asiatisch-deutschen Perspektiven reflektiert. Was passiert, wenn die Migration zu ihrem Ende kommt? Welche Identitätspositionen entstehen dann?

Dossierreihe „Welcome to Germany“

Die Dossierreihe „Welcome to Germany“ möchte die zum Teil verengte Diskussion um Willkommenskultur öffnen und in den Kontext „Migration – Arbeit – Menschenrechte“ stellen.

Alle Dossiers

Einwanderungsland

Mehr zu "Einwanderungsland Deutschland"

Europa

Roma in a time of paradigm shift and chaos

Andrew Ryder and Marius Taba explain in an interview how a themed section of the Journal of Poverty and social Justice explores ideas around Roma communities in times of austerity and change.

Mehr zu "Europa"

Global

Mehr zu "Global"

Flucht und Asyl

Mehr zu "Flucht und Asyl"