Aktuelles

#zuhauselesen mit Senthuran Varatharajah

In der sechsten und vorerst letzten Episode von #zuhauselesen liest Schriftsteller Senthuran Varatharajah aus seinem mehrfach ausgezeichneten Romandebüt “Vor der Zunahme der Zeichen”.

#zuhauselesen mit Olivia Wenzel

In der fünften Episode von #zuhauselesen freut sich Autorin Olivia Wenzel darüber, dass die Debatten über rassistische Polizeigewalt aus den USA nach Deutschland übergeschwappt sind und liest aus ihrem Debütroman "1000 serpentinen angst".

Gehrenseestraße 1" von Duc Ngo Ngoc

Hier wohnten vor allem vietnamesische Vertragsarbeiter*innen, die ab 1980 in die DDR kamen. Regisseur Duc Ngo Ngoc interviewte Nguyen Anh Tuan, der hier als Kind wohnte.

#zuhauselesen mit Sandra Gugić

In der vierten Episode von #zuhauselesen spricht Autorin Sandra Gugić über die Systemrelevanz von Literatur und das Politische im Poetischen. Sie liest aus ihrem Lyrikdebüt “Protokolle der Gegenwart”.

In diesem Podcast sprechen wir mit Jan Plamper, Autor des Buches „Das neue Wir“, Journalistin Ferda Ataman und Migrationsforscherin Naika Foroutan über Migration, Zugehörigkeit und die Frage, ob es eine gemeinsame Identität für alle Deutschen gibt.

Das Interview mit der Aktivistin Isidora Randjelović beleuchtet tradierte Stereotype, ihre Arbeit im feministischen Romnja Archiv RomaniPhen, die Diskriminierung von Romn*ja und Sinti*zze im deutschen Bildungssystem sowie die Verknüpfung von Sprache und Rassismus.

Vanessa Loewel spricht in diesem Podcast mit Teilnehmenden des Symposiums "My Feminism is Intersectional! LGBTIQ* Struggles and Reproductive Rights in Africa and the Global North" über ihre Arbeit, ihren Aktivismus und ihre Erfahrungen als queere People of Colour.

Das deutsche Religionsrecht feiert 100jähriges Jubiläum. Es stammt aus einer Zeit, in der fast alle Mitglied einer christlichen Kirche waren. Passt das noch zur multireligiösen und säkularen Gesellschaft von heute?

Dieser Podcast ist im Rahmen einer internationalen Fachtagung zu fairen Vermietungspraktiken in Kooperation mit der Berliner Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt im Dezember 2018 entstanden.

„Der Raum” - eine Soundinstallation von Tigist Selam.

#zuhauselesen - Literatur aus dem Zwischenraum

#zuhauselesen mit Zoe Hagen

In der dritten Episode von #zuhauselesen spricht Autorin und Poetry-Slammerin Zoe Hagen über strukturellen und alltäglichen Rassismus in Deutschland und liest aus ihrem Text “Ansichten einer jungen Psychopathin”.

Pandemie & Gesellschaft

#LeaveNoOneBehind: Solidarität in der Zivilgesellschaft

Liza Pflaum, Mitgründerin und Sprecherin von SEEBRÜCKE, im Gespräch mit Mekonnen Mesghena über den Schutz von Geflüchteten und zivilgesellschaftliche Solidarität in der Krisenzeit.

Schutz von Geflüchteten und Solidarität in den Kommunen

Miriam Koch, Leiterin des Amts für Migration und Integration der Stadt Düsseldorf, im Gespräch mit Mekonnen Mesghena über Solidarität und die Aufnahmebereitschaft der Kommunen in der Krisenzeit.

Kinderbücher und Empowerment

Kinderbuchempfehlungen

Vorurteilsbewusste Kinderbücher - Empowerment durch Lesen Kinderbuchempfehlungen von Maisha Maureen Auma & Tupoka Ogette

Empowerment durch Lesen: Kinder stellen ihre Lieblingsbücher vor

Kinderbücher und Empowerment:  Welche Rolle spielt vorurteilsbewusste Literatur in der Bildungspraxis?

Tupoka Ogette über Kinderbücher und Empowerment

Interview mit Tupoka Ogette, Expertin für Vielfalt und Anti-Diskriminierung und Empowerment-Trainerin, über Kinderbücher und Empowerment.

Maisha-Maureen Auma über Kinderbücher und Empowerment

Interview mit Prof. Dr. Maisha-Maureen Auma, Erziehungswissenschaftlerin und Geschlechterforscherin, Professorin für Kindheit und Differenz (Diversity Studies) an der Hochschule Magdeburg-Stendal über Kinderbücher und Empowerment.

Kurzfilmreihe: Vorbilder im Gespräch

Mein Traum - Mein Vorbild: Ricco & Saniye

Ricco träumt davon, nach dem Abschluss von Schule und Ausbildung ein eigenes Restaurant aufzumachen. Im Café "Bittersüß" lässt er sich von Besitzerin Saniye erklären, was er mitbringen muss, um sein Ziel zu erreichen. Aus der Reihe "Vorbilder im Gespräch" mit Ricco-Jarret Boateng und Saniye Kocadag, Buch, Regie, Kamera, Schnitt: Canan Turan Tonmischung: Stephan Bruns, Musik: "Milan" by Grapes.

Mein Traum - Mein Vorbild: Dalena & Franca

Die 18-jährige Berlinerin Dalena macht gerade ihr Abitur. Ihr Traum ist es, Flugbegleiterin zu werden. Um mehr über den Job zu erfahren trifft sie sich mit der Franca, einer erfahrenen Flugbegleiterin. Aus der Reihe "Vorbilder im Gespräch" mit Dalena Hyunh und Franca Buch, Regie, Kamera, Schnitt: Canan Turan, Tonmischung: Stephan Bruns, Musik: "Dunno" by Grapes.

Let's talk about...

A call for action

Fadhumo Musa Afrah wurde in Somalia geboren und ist in Kenia aufgewachsen. Seit April 2014 lebt sie in Deutschland. In Flüchtlingsunterkünften ermutigt sie andere Newcomer aus der unfreiwilligen Untätigkeit herauszufinden. Ihr Call to Action vor der Konferenz "Wie schaffen wir Integration" am 24. und 25. Juni 2016.

The challenges for refugee women entering the labour market in Germany

Im Vorfeld des Kongresses „Wie schaffen wir Integration“ am 24. und 25. Juni haben wir mit der Aktivistin Fadhumo Musa Afrah über die Herausforderungen und Chancen einer gelungenen Arbeitsmarktintegration gesprochen.

Identity Politics in Europe and the US

Identity is more than just what we think of ourselves – it is also what others see in us. In this interview the Guardian columnist Gary Younge looks at identity politics in Europe and the US and how they are shaping the political dialogue in a globalized world.

Rassismus und Selbstverortung

Dr. Nivedita Prasad ist Menschenrechtsaktivistin und arbeitet als Dozentin für verschiedene Universitäten zu den Themen Rassismus, Migration, Diskriminierung und Menschenrechte. Im Interview spricht sie über Selbstverortung, den Rassismus in Deutschland und das Buch "Inderkinder".

Von hier - und doch ewig anders?

Warum fällt es weiterhin schwer, die Vielfältigkeit der deutschen Gesellschaft als selbstverständliche Realität zu akzeptieren? Diskussion mit den Autor*innen Ferda Ataman, Marvin Oppong und Nariman Hammouti.

Feminismus, Intersektionalität und Journalismus

Diskussion zu Gemeinsamkeiten und Differenzen im Feminismus mit Kübra Gümüşay, Anna Mayrhauser, Friederike Sittler, Konstantina Vassilou-Enz und Franziska Hilfenhaus.

#Metwo - Vom Hashtag in den Alltag

Im Juli 2018 initiierte der Aktivist Ali Can den Twitter-Hashtag #MeTwo und rief dazu auf, Erfahrungen mit Rassismus öffentlich zu teilen. Diskussion mit Reyhan Şahin, Tayo Awosusi-Onutor, Saraya Gomis, Sergey Lagodinsky, Fatma Aydemir, Düzen Tekkal und Vanessa Vu.

Das neue Wir - Warum Migration dazugehört

Gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung lud Historiker Jan Plamper zu der Besprechung seines neuen Werkes: „Das neue Wir. Warum Migration dazugehört“ ein. Mit Naika Foroutan und Ferda Ataman.

Skurrile Wege zum Pass. Einbürgerung in Europa

Thomas Borchert und Kate Conolly berichten von ihren Erfahrungen mit dem Prozess der Einbürgerung und diskutieren restriktive europäische Trends und die Bedeutung von Staatsbürgerschaft für soziale Teilhabe.

Fair mieten – Fair wohnen: Ein internationaler Fachdialog - Englisch

Die Berliner Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt, Fair mieten – Fair wohnen und die Heinrich-Böll-Stiftung laden ein, internationale Praxiserfahrungen „fairen Vermietens“ mit einem internationalen Fachpublikum zu diskutieren.

GREEN BOOK - Diskussion mit Tyron Ricketts und Aylin Karabulut

Nach dem Screening des Films "GREEN BOOK - Eine besondere Freundschaft" lud Heimatkunde zu einer Podiumsdiskussion über Rassismus und Antisemitismus mit Expert*innen ein. Der Ausschnitt zeigt den Schauspieler und Filmemacher Tyron Ricketts und Aylin Karabulut von der Universität Duisburg-Essen.

Weiß und monolingual - Wie kann Schule Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft gewährleisten?

Im Anschluss an die Buchvorstellung diskutieren Prof. Jabari Mahiri und Prof‘in Maureen Maisha Auma (Hochschule Magdeburg-Stendal) über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Bildungswege in den USA und Deutschland:

Vielfalt und Zusammenhalt - Perspektiven der Einwanderungsgesellschaft

Wie kann die liberale und offene Einwanderungsgesellschaft vor dem Hintergrund von rechtspopulistischen und flüchtlingsfeindlichen Diskursen gestaltet und verteidigt werden? Idil Baydar, Leila Younes El-Amaire und Anetta Kahane suchen Antworten. Moderation: Breschkai Ferhad

Die Angstprediger - Wie rechte Christen Gesellschaft und Kirchen unterwandern

Im selbsterklärten Kampf um das Abendland versuchen Rechtspopulist*innen zunehmend, christliche Symbole und Werte für ihre Interessen in Anspruch zu nehmen. Vortrag und Gespräch mit Dr. Liane Bednarz, Dr. Markus Dröge und Dr. Ellen Ueberschär.

Jüdische Realitäten in einer multikulturellen Gesellschaft

Michal Bodemann, Dr. Dani Kranz, Ármin Langer und Levi Salomon diskutieren wie  Zusammenleben und Zusammenhalt in einer sich verändernden, multireligiösen und globalisierten Welt funktionieren kann.

Diskussion über Flüchtlingspolitik zum Tag gegen Rassismus 2018

Anlässlich der Internationalen Woche gegen Rassismus unternahm diese Buchvorstellung am 21.3.2018 eine Reise auf die dunkle Seite der bundesdeutschen Flüchtlingspolitik, die teils von Doppelmoral geprägt ist. Buchvorstellung und Diskussion mit Karl-Heinz Meier-Braun, Cem Özdemir und Miriam Koch.

Wie schaffen wir Integration? Einwanderungsrepublik Deutschland

Podiumsdiskussion "Einwanderungsrepublik Deutschland. Selbstverständnis – Herausforderungen – Zusammenhalt" mit Katrin Göring-Eckardt, Prof. Dr. Naika Foroutan,Seyran Ateş, Rechtsanwältin. Moderation: Peter Siller.

Wie schaffen wir Integration? Verantwortung - Chancen - Grenzen

Kongress: Baustelle Flucht und Migration, Gespräch "Verantwortung – Chancen – Grenzen?" mit Dr. Achim Dercks, Zeynep Babadagi, Martin Lauterbach. Moderation: Ralf Fücks

EINLEBEN

EINLEBEN ist ein webbasiertes digitales Lern- und Erfahrungsspiel für den Unterricht ab Klasse 10 und thematisiert soziale Herkunft, Zufriedenheit und Entscheidungsspielräume. Lehrkräfte müssen sich einmalig als Spielleiter oder Spielleiterin registrieren.

ZUSAMMEN

Der Umgang mit Verschiedenheit muss erlernt werden. Wir haben ein Planspiel entwickelt, das in Sozialkunde, Gemeinschaftskunde oder Politik ab Klasse 10 eingesetzt werden kann. Es behandelt die Themen: Freizeit, Demokratie, Flucht und Migration sowie Arbeit.