Dossier60 Jahre zuhause in Almanya

Künstlerische Perspektiven auf 60 Jahre Anwerbeabkommen
Deutschland-Türkei

Familienfoto von Çağdaş Eren Yüksel bei der Ankunft seiner Oma in Mönchengladbach, 1970

Am 30. Oktober 1961 schlossen Deutschland und die Türkei ein bilaterales Anwerbeabkommen. Anlässlich des 60. Jahrestags des Abkommens erinnern, verorten und entwerfen in den kommenden Wochen sechs Künstler*innen der ersten, zweiten und dritten Generation türkischer Migrant*innen in Deutschland ihr Bild vom Einwanderungsland Almanya - damals und heute. Im Editorial erklären die Kurator*innen Safiye Can und Hakan Akçit die Hintergründe und Herangehensweise des Dossiers.

Editorial lesen

Erinnerungen

Yüksel Pazarkaya und Saliha Scheinhardt

Zeitdiagnosen
Imran Ayata und Hakan Akçit

Interventionen

Çağdaş Eren Yüksel und Özlem Özgül Dündar

60 Jahre Anwerbeabkommen Deutschland-Türkei

Eine Familiengeschichte

Am 30. Oktober 1961 schlossen Deutschland und die Türkei ein bilaterales Anwerbeabkommen. Bis heute prägt es die Gesellschaften beider Länder. Das Dossier beleuchtet bisher wenig betrachtete Aspekte dieser gemeinsamen Geschichte, sowie die gegenwärtigen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen.

Weitere Beiträge